© Lammers-Koll-Verlag 2010 - 2012 Heinz Grill  Die sieben Lebensjahrsiebte - die sieben Energiezentren  und die Geburt aus Geist und Wasser Diese Zusammenhänge können zu einem tieferen Verstehen für das eigene  Leben und für das Leben anderer führen. In diesem Buch wird auch  beschrieben wie sich in jedem Lebensjahrsiebt ein Chakra, d. h. ein  Energiezentrum entwickelt. Heinz Grill empfiehlt hier nun keine Techniken  und Übungen um diese Chakren zu aktivieren, sondern er beschreibt, wie  diese durch die Entwicklung des Charakters und der Tugendkräfte immer  mehr in ein Fließen gelangen. Im zweiten Teil des Buches werden verschiedene Stufen einer geistigen  Schulung dargestellt. Einige heitere und weisheitsvolle Geschichten fördern  das Verständnis und lockern zugleich das Buch auf. ISBN 978-3-935925-94-5 kartoniert, 4. Auflage 2007, 1 Foto  7 Zeichnungen, 172 Seiten, € 14,90  Pädagogik Im ersten Lebensjahrsiebt ar-  beitet die kosmische Weisheit  in ihrer ureigenen Schönheit  und unendlichen Gestaltung.  Hier in diesem Lebensjahrsiebt  ist nur die Einordnung und  Führung für das Kind möglich.  Eine bewusste, intellektuelle  Lehrmethode würde hier zu  negativen Auswirkungen führen,  denn das Kind lernt noch ganz  durch die Vorbilder und Einflüsse  der wesenhaften Außen-welt.  Durch Nachahmung findet der  kleine Erdenbürger zu Sprache,  Essverhalten, Gang und ersten  Fertigkeiten. Der Kreis, der um  das kleine Geschöpf gezeichnet  ist, erscheint im Ausdruck wie  ein lichtes Sinnesorgan. Während die ersten drei Lebens-  jahrsiebte vorwiegend von einem ele-  mentaren Drängen ihre Ausgestaltung erhielten, öffnet sich nun ein bewuss-  ter, ordnender Sinn für die Größe des  Ganzen und der Schöpfung. Mit dem  21. Lebensjahr beginnt die Zeit des  Erwachsenseins. Dieses Lebensjahr-  siebt eignet sich für ein gesellschaft-  lich integriertes Lernen und für  Dienstleistungen verschiedenster und vielseitiger Art. Mit dem sechsten Lebensjahr- siebt entfaltet sich das schöp-  ferische Denken in einer kon-  kreten, selbständigen Gedan-  kenbildung, die unabhängig  vom Leibe oder losgelöst von  der Vergangenheit ihren Voll-  zug nimmt. Das fünfte Le-  bensjahrsiebt ist hierfür vor-  bereitend.