© Lammers-Koll-Verlag 2010 - 2012 Berge und Natur Heinz Grill  Das Licht und die Seele beim Bergsteigen  La Luce e l’anima nell’arrampicare  In diesem Bildband, der sich an Kletterer, Bergsteiger und Wanderer wendet, werden die unterschiedlichen Lichtqualitäten in den Bergen in 53 meist ganzseitigen Farbfotos dargestellt. Der begleitende Text, der von Heinz Grill verfasst und in deutsch und italienisch abgedruckt ist beinhaltet die unterschiedlichen Qualitäten des Lichtes in den verschiedenen Ausrichtungen der Bergwände: einer Südwand und einer Nordwand sowie in einer Ostwand und einer Westwand. Heinz Grill beschreibt, dass diese unterschiedlichen Lichtqualitäten jeweils eine besondere Atmosphäre erzeugen und ein spezifisches meist unbeachtetes Erleben für den Bergsteiger oder Wanderer geben. Indem sich der Bergsteiger auf besondere Weise im Bewusstsein übt, lernt er die verschiedenen Lichtqualitäten wertzuschätzen und somit sein Seelenleben mit neuen Inhalten zu bereichern. Es folgen die Kapitel: Das Licht als kosmischer Bürger, Das Licht bestimmt das Erleben des Menschen; Das Blau des Himmels, die in farbigen Fotos eindrucks- voll dargestellt werden. Im Anhang befindet sich ein Lied über die Marmolata, der Königin der Dolomiten, das von Heinz Grill getextet und von Stefan Wunderlich vertont wurde. ISBN 978-3-935925-40-2  1. Auflage 2010, kartoniert, 68 Seiten, deutsch/italienisch Preis € 15,- Eine Südwand erlebt der Bergsteiger freundlicher, wärmer und meistens harmloser. Der Süden offenbart das Licht im Sinne einer Flamme, eines feurigen Wesens. Die Südwand nimmt deshalb das Licht wie flammenhaft auf. Während der Bergsteiger durch die südliche Exposition einer Wand hindurchklettert, kann er eine relativ innigliche, aber doch gegenwärtige Anregung in seinem Willen verspüren. Der Wille nimmt das Wärmehafte, das Feurige auf besondere Weise wahr. Deshalb ist auch im Allgemeinen die südliche Mentalität von einer zentrierteren Willenskraft gekennzeichnet und kann dieses Element in Form eines guten Temperamentes, eines feurigen oder begeisterungsfähigen Temperamentes zum Ausdruck bringen. Das Licht, das von Süden strahlt, zeigt sich mit einem feurigen Wesen. In der Route “Bergerac” am Sass da Ciampac Inhaltsverzeichnis Die unterschiedlichen Lichtqualitäten Das südliche Licht Das nördliche Licht                         Das östliche Licht Das westliche Licht Das Licht ist ein kosmischer Bürger Die Marmolada Das Westlicht umhüllt sanft die verschiedenen Felsformen. Die Formen besitzen keine Tiefe. Der große Turm in den Cinque Torri Das Erlebnis kann ohne die Einflusssphäre des Lichtes nicht zustande kommen. Das Licht selbst durchflutet die menschlichen Sinne, ganz besonders die Gesichtssinne. Es ist das Auge ein helles Lichtorgan, das sowohl im Menschen als auch außerhalb von ihm eine sonnenhafte Seelenkraft fördert. Indem das Licht diese Sinne durchflutet, prägt es einen sensitiven Charakter und wer sich nun auf eine besondere Weise im Bewusstsein übt, lernt langsam die verschiedensten Qualitäten des Lichtes wertzuschätzen und er kann sein Seelenleben mit einem neuen Inhalt bereichern. Das Licht ist innerhalb der verschiedenen Expositionen, die der Berg bieten kann, tatsächlich mit einer unterschiedlichen Qualität tätig.